Search Site
Therapiestandbrett

Mehr Ansichten

  • Therapiestandbrett
  • Therapiestandbrett

Therapiestandbrett


Artikelnummer: 707247

Lieferzeit: ca. 3-4 Werktage (nach Zahlungseingang, ausgenommen Speditionsversand)

39,00 €

inkl. 19% MwSt.
zzgl. Versandkosten
Add Items to Cart
ODER
bfp-Staffelpreis
pro Stück, je Größe, je Farbe,
je Sorte und in einer Lieferung
ab 1 Stück 39,00 €
ab 2 Stück 37,50 € - Sie sparen 4%
ab 5 Stück 34,90 € - Sie sparen 11%
ab 10 Stück 32,90 € - Sie sparen 16%
Alle Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten

Artikelbeschreibung

 
  • In Folge traumatischer Verletzungen (z. B. Umknicken des Fusses) und Operationen kommt es häufig zu schmerz- oder schonhaltungsbedingten Bewegungseinschränkungen sowie zu Kraftverlust und damit zu anhaltenden Instabilitäten der betroffenen Extremitäten. Mit diesem einfachen, aber wirkungsvollen Therapiegerät können sie zu Hause aktiv gegen Verletzungsfolgen vorbeugen. Neben der Aktivierung der fuss- und kniegelenkstabilisierenden Muskulatur trainieren sie auch effektiv Ihren Gleichgewichtssinn und tragen zur Verbesserung ihrer motorischen Fähigkeiten (u. a. zur Sturzprophylaxe) bei.

    Sicherheitshinweis: Verwenden Sie dieses Therapiegerät auf einem stabilen, ebenen und nicht rutschigen Untergrund. Wählen Sie einen Platz zum Üben, wo die Möglichkeit besteht sich schnell und sicher abzustützen, z. B. in unmittelbarer Nähe einer Wand. Benutzen Sie das Therapiestandbrett nur mit rutschfester Fussbekleidung.

    Übungen: Durch die einfache, aber stabile Verbindung von Trittfläche und Stab mittels Klettband sind verschiedene Befestigungspositionen und damit auch verschiedene Übungen möglich.

    Im Folgenden sind die gezeigten Befestigungspositionen (A—E) den einzelnen Übungsbeschreibungen zugeordnet.

    Kräftigung der fussgelenkstabilisierenden Muskulatur in verschiedenen Richtungen (Pos. A, B, C, E) erfolgt durch das Ausbalancieren der Wackelbewegung. Führen sie die Übungen in einer leichten Kniebeuge aus, um auch die das Knie sichernde Muskulatur zu trainieren. Durch zusätzliche Reize, wie das Werfen und Fangen eines Balles, lassen sich die Anforderungen an ihr persönliches Training weiter steigern.

    Aktivierung der Fussmuskulatur durch aktives Vor- und Zurückkippen des Brettes (Pos. B).

    Dehnung verkürzter Wadenmuskulatur durch Verlagerung des Körpers nach vorne. Um alle Muskelanteile der Wade zu dehnen, sollte diese Übung erst mit gestrecktem, dann aber auch mit gebeugtem Knie durchgeführt werden. Halten sie die Dehnung für 15 bis 30 Sekunden und wiederholen sie dies 3—5 mal (Pos. D).

    Kräftigung der kniestreckenden Muskulatur durch Kniebeuge bei verkürzter Wadenmuskulatur. Nutzen sie das andere Bein oder eine Wand, um sich stabilisierend abzustützen (Pos. D).

    Max. Belastbarkeit 150kg!

 
Newsletter Email


Newsletter